17.04.2011

Wie die Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) berichtet, trotz der sehr Höhen Umstellungkosten und schätzungsweise sind das um 200 Milliarden Euro, sollte der Strompreis in den nächsten Jahren nur um 0,01 bis 0,09 Cent pro KWh teurer werden.

Da es aus dem Kostenfaktor noch den Import des Stroms aus den anderen Ländern in den Strompreis miteinfließen werde und der billige Strom aus dem Ausland wird den Strompreis in der Umschtellungszeit vergünstigen. Um den Ausstieg aus der Atomenergie schnellstmöglich zu erledigen ist es nötig sehr viele Gas- und Kohlkraftwerke zu bauen, aber der Schwerpunkt soll doch mehr auf der erneuerbaren Energien liegen.